Der Bedarf an zentraler Verarbeitung und Speicherung von Daten steigt seit Jahren kontinuierlich und wird durch neue Geschäftsprozesse der Digitalisierung und die zunehmende Vernetzung von Produkten verstärkt. Dieser Trend spiegelt sich auch in den Verkaufszahlen wider. Laut Daten des Marktforschungsinstitutes IDC hat sich der weltweite Umsatz durch den Verkauf von Servern im Zeitraum 2009 bis 2019 von 10 Milliarden auf 20 Milliarden US-Dollar verdoppelt1. Auch die permanente Vergrößerung des weltweiten Datenvolumens hat Folgen für die Verkaufszahlen der Datenspeicher-produkte. So wird in Westeuropa die Speicherkapazität in Cloud-Rechenzentren im Zeitraum 2018 bis 2023 jährlich um 29 Prozent ansteigen.2 Es ist anzunehmen, dass die Bedeutung von Servern und Datenspeicherprodukten in den nächsten Jahren weiter stark zunehmen wird.

In der Gesamtbetrachtung der Server und Datenspeicherprodukte finden die meisten Treibhausgas-emissionen bei deren Nutzung statt. Die Nutzungsphase von Servern verursacht ca. 80% und die der Datenspeicherprodukte ca. 90 % der Gesamttreibhausgasemissionen. Für die umfassende Bewertung der Umweltbelastungen, die durch Server und Datenspeicherprodukte verursacht werden, ist es ebenso wichtig, den Rohstoffverbrauch einzubeziehen. Hierbei zeigt sich ein gegenläufiges Bild, denn über 70% des

Abiotischen Rohstoffverbrauchs erfolgt bei der Herstellung der Server. Für Datenspeicherprodukte liegt der Anteil der Herstellung bei ca. 60% des Abiotischen Rohstoffverbrauchs.

Vor diesem Hintergrund ist das Ziel des Blauen Engels, den Energieverbrauch der Server und Datenspeicherprodukte insgesamt zu reduzieren und die Ressourceneffizienz zu steigern. Durch geeignete und ambitionierte Kriterien für Server und Datenspeicherprodukte können die Umweltbelastungen erheblich reduziert werden. Die Energieeinsparungen von Servern und Datenspeicherprodukten wirken sich im Rechenzentrum doppelt aus: Auf der einen Seite durch die direkten Energieeinsparungen der Geräte selbst und auf der anderen Seite durch den reduzierten Bedarf an Klimatisierung.

Das Umweltzeichen Blauer Engel für Server und Datenspeicherprodukte setzt hohe Mindestanforderungen an die Energieeffizienz von Servern, Datenspeicherprodukten und Netzteilen sowie an die Schadstofffreiheit der eingesetzten Kunststoffmaterialien. Zusätzlich werden die Ökodesign-Anforderungen für Server und Datenspeicherprodukte mit den darin enthaltenen Vorgaben zu Energie- und Materialeffizienz vorgezogen und die Energieeffizienzkriterien und Dokumentationspflichten der Kennzeichnung „Energy Star" eingefordert. Mit dem Blauen Engel können somit Geräte gekennzeichnet werden, die sich durch eine hohe Energieeffizienz auszeichnen, langlebig sind und umweltbelastende Materialien vermeiden.

Vorteile für Umwelt und Gesundheit

  1. energieeffizient
  2. ressourcenschonend

 

Zur Zeit keine Anbieter