Unser Zeichen für die Umwelt

Blauer Engel – Gut für mich. Gut für die Umwelt.

Der Blaue Engel ist seit über 40 Jahren das Umweltzeichen der Bundesregierung. Er kennzeichnet umweltschonende Produkte und Dienstleistungen. Kein Label im Non-Food-Sektor ist so breit aufgestellt. Viele Alltagsprodukte tragen das Umweltzeichen: zum Beispiel Farben, Möbel, Waschmittel oder Recyclingpapier. 

Es sind mehr als 20.000 Produkte und Dienstleistungen von über 1.600 Unternehmen mit dem Blauen Engel ausgezeichnet. 

Zweck des Umweltzeichens ist es, privaten Verbraucherinnen und Verbrauchern, institutionellen Großverbrauchern und öffentlichen Einrichtungen eine verlässliche Orientierung beim umweltbewussten Einkauf zu geben. Denn eine gezielte Nachfrage nach umweltschonenden Produkten fördert ökologische Produktinnovationen und reduziert Umweltbelastungen. Der Blaue Engel steht für eine unabhängige, transparente und ambitionierte Kennzeichnung.

steffi_lemke_©BMUV/Sascha_Hilgers
Steffi Lemke (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz) © BMUV/Sascha Hilgers

„Immer mehr Menschen achten beim Einkauf auf Produkte, die langlebig und umweltfreundlich sind. Genau dafür steht der Blaue Engel. Seit 40 Jahren garantiert das Umweltzeichen hohe Standards zum Schutz unserer Umwelt und Gesundheit – unabhängig und glaubwürdig."

Steffi Lemke (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz)

Viele kennen und vertrauen dem Blauen Engel. Umfragen des Umweltbundesamtes beweisen mit 90 Prozent die hohe Bekanntheit des Umweltzeichens. 23 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher geben an, dass der Blaue Engel einen Einfluss auf ihre Kaufentscheidung hat. 

Icon der Produktgruppen

Transparenz und Unabhängigkeit:

Der Blaue Engel ist eine unparteiische und wirtschaftlich unabhängige, freiwillige Produktkennzeichnung. Dies garantieren das Bundesumweltministerium als Zeicheninhaber, das Umweltbundesamt für die wissenschaftliche Erarbeitung der Vergabekriterien, die „Jury Umweltzeichen“ als Entscheidungsgremium, und RAL gGmbH als unabhängige Zertifizierungsorganisation.

 

Partner

Der Blaue Engel ist ein sogenanntes TYP I – Umweltzeichen, welches auf der internationalen Norm DIN EN ISO 14024 „Umweltkennzeichnungen und -deklarationen - Umweltkennzeichnung Typ I - Grundsätze und Verfahren (ISO 14024:2018)“ basiert. Es unterscheidet sich durch die umfassende und unabhängige Auszeichnung der besseren Produkte einer Produktgruppe von solchen Produktkennzeichen, die beispielsweise nur ein Kriterium betrachten oder von Herstellern selbst vergeben werden.

TYP I – Umweltzeichen sind international als das höchste Anspruchsniveau für Zeichen anerkannt:  

  • Sie werden unabhängig vergeben, oft mit staatlicher Beteiligung.
  • Sie kennzeichnen nur die besseren Produkte oder Dienstleistungen und weisen damit eine besondere Umweltqualität aus. Wichtig bei der Beurteilung von Produkten ist, dass ihr gesamter Lebensweg betrachtet wird.
  • Sie haben klar definierte, öffentlich zugängliche Umweltkriterien und Nachweisregelungen.
  • Die Kriterienentwicklung erfolgt durch ein transparentes Verfahren, an dem die Stakeholder beteiligt werden.
  • Die gestellten Anforderungen werden regelmäßig überarbeitet. 
  • Sie haben eine hohe Glaubwürdigkeit und sind meist sehr bekannt

Auch das Label-Bewertungsportal „Siegelklarheit“ der Bundesregierung bewertet den Blauen Engel mit „Sehr gut“, z. B. in den Produktgruppen Textilien oder Papier.

Freiwillig und marktorientiert

Noch bevor Umweltprobleme gesetzlich geregelt werden, setzt das Umweltzeichen freiwillige Standards und gibt Unternehmen so die Möglichkeit, ihre Vorreiterrolle zu kommunizieren. Damit ist das staatliche Umweltzeichen ein wichtiges freiwilliges Instrument der Umweltpolitik. Und Hersteller wissen: Wenn sie die Umweltbilanz ihrer Produkte verbessern und ökologische Produktinnovationen entwickeln wollen, bieten die Anforderungen des Blauen Engel eine gute Richtschnur.