Erfolgsgeschichten

Blauer Engel-Helden – Unternehmen schreiben Umweltgeschichte

Der Blaue Engel erzählt in seinen Portraits von Unternehmen, die sich mit besonderen Leistungen im Umweltschutz und für den Blauen Engel eingesetzt haben. Es geht um die Menschen in den Unternehmen, um ihre ganz persönlichen Blauer Engel-Meilensteine, ihre Visionen und Antworten auf Umweltfragen. Bisher erschienen die Unternehmensgeschichten zu Ostendorf, Hülsta, Heller-Leder, Unify und Deutsche Telekom.

Telekom

Telekom setzt auf Blauen Engel
Seit zwei Jahren kennzeichnet die Deutsche Telekom ihre schnurlosen DECT-Telefone mit dem Blauen Engel. Seit der IFA 2015 tragen auch die Speedphones, das sind internetbasierte Schnurlostelefone, das Umweltzeichen. zum gesamten Beitrag (PDF)

LIDLcambio Carsharing – Geteilte Autos für alle Fälle
Ein Auto zu teilen, statt es zu besitzen – dieser umweltfreundliche Trend nimmt gerade in größeren Städten stetig zu. Die urbane Bevölkerung ist mobil auch ohne eigenes Auto: Ein Mix aus ÖPNV, Fahrrad, zu Fußgehen und Carsharing ermöglicht eine flexible Mobilität. zum gesamten Beitrag (PDF)

ITDZ LogoDie "virtuelle" Energiewende in Rechenzentren – Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin setzt mit dem Blauen Engel Umweltstandards
Unterwegs E-Mails abrufen, Fotos in der Online-Cloud speichern oder sich mit Freunden über die Sozialen Netzwerke austauschen – wir sind ständig online und surfen mobil. Im Zentrum dieser Entwicklungen: hochmoderne Rechenzentren. Dabei erfordert der rapide Anstieg der Daten-mengen immer mehr Rechenzentrumskapazitäten. zum gesamten Beitrag (PDF)

memomemo, der Nachhaltigkeits-Pionier bei Büroartikeln
Die verstärkte grüne Einkaufspolitik immer mehr nachhaltig orientierter Unternehmen verändert auch den Markt für Büroprodukte. Ein Impulsgeber für eine nachhaltigere Büroausstattung ist das Unternehmen memo, der Shooting-Star der grünen Versandhändler. zum gesamten Beitrag (PDF)

LIDLUmweltschutz für alle – der Blaue Engel im Discounter
Lidl setzt in der Produktentwicklung auf das Umweltzeichen

Für Konsumenten spielen Herkunft, Qualität und Umwelt­eigenschaften eines Produkts eine wachsende Rolle – und das quer durch alle Gesellschaftsschichten. Der Handel reagiert, und so finden sich auch im Sortiment der deutschen Discount-Ketten immer mehr nachhaltige Produkte, zum Beispiel mit dem Blauen Engel. zum gesamten Beitrag (PDF)

Heller-LederUmweltpionier HELLER-LEDER GmbH & Co. KG setzt Standards in der Lederherstellung
Eine Ledercouch kommt uns oft über Jahre hinweg „hautnah“ – hoffentlich ohne Gesundheitsbedenken. Denn Schadstoffe aus dem Gerbprozess oder der Konservierung des Leders können die Gesundheit und die Umwelt belasten. Der Blaue Engel für emissionsarme Polsterleder signalisiert, dass das Leder frei ist von gesundheitsgefährdenden Stoffen und garantiert somit eine unbedenkliche Raumluft. Auch darf das Leder nur ausgewiesene Konservierungsmittel enthalten und es gelten strenge Anforderungen hinsichtlich Wasserverbrauch und Abwasser-Qualität bei der Produktion. Das 2012 für den Blauer Engel-Preis nominierte Unternehmen Heller-Leder gerbte als weltweit erster Hersteller nach den strengen Anforderungen des Blauen Engel. zum gesamten Beitrag (PDF)

 

Unify

Unify bringt den Blauen Engel ins Büro
„Die Absatzmenge im Geschäftsjahr 2012 wurde mehr als verdoppelt, auch Dank dem Blauen Engel.“ Diese Bilanz zieht Unify für seine seit 2011 ausgezeichneten Voice over IP-Telefone (VoIP). Laut dem weltweiten Anbieter von Kommunikationslösungen und Services liegt das vor allem an den kostensenkenden Umweltvorteilen, sichtbar gemacht mit dem Umweltzeichen. zum gesamten Beitrag (PDF)

hülsta

Die Umweltmöbelmacher: hülsta setzt grünen Trend
Wer sich im Möbelhaus umschaut, kennt das – unzählige Marken, die dem Normalbürger meist wenig sagen. Ein Name sticht aber heraus: Hülsta, der Möbelhersteller aus dem Münsterland. Kein anderes Möbelunternehmen ist bei den Deutschen bekannter (64% Markenbekanntheit, Research now 9/2011). Auch unter den Blauer Engel-Herstellern ist Hülsta prominent. zum gesamten Beitrag (PDF)

J.W. OstendorfStiller Held der Farben: „Blauer Engel-Preisträger“ J. W. Ostendorf GmbH & Co. KG hat eine Branche verändert
Sie fehlen hierzulande in keinem Baumarkt: umweltfreundliche Wandfarben und Lacke mit dem Blauen Engel. Sie sind arm an umweltgefährdenden Lösemitteln und Formaldehyd, frei von Weichmachern und enthalten nur geringste Mengen an Konservierungsstoffen. Über 2.000 solcher Artikel finden sich heute in den deutschen Heimwerkermärkten. Mit anderen Worten: Damit streicht fast jeder. An dieser Erfolgsgeschichte hat der erste Gewinner des 2012 ins Leben gerufenen Deutschen Nachhaltigkeitspreises „Blauer Engel“ – verliehen im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises – wesentlichen Anteil: J.W. Ostendorf (JWO). zum gesamten Beitrag (PDF) / Interview mit Dr. Hans-Joachim Weintz: „Für Deutschland nur ovale Eimer“ (PDF)