Kosten des Blauen Engels / Entgeltordnung

Möchten Sie für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung den Blauen Engel nutzen und werden alle Kriterien der bestehenden Vergabegrundlage eingehalten, können Sie die Nutzung des Blauen Engel beantragen.

Bei der Beantragung des Blauen Engel erhebt die Zeichenvergabestelle RAL gGmbH eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 400 EUR (zzgl. Umsatzsteuer). Wird durch den Lizenznehmer die Erweiterung des Benutzungsrechtes des Umweltzeichens für kennzeichnungsberechtigte Produkte oder Dienstleistungen beantragt, die unter einem anderen Markennamen und/oder einer anderen Vertriebsorganisation in den Verkehr gebracht werden sollen, so ist für den Abschluss jedes Erweiterungsvertrages ein Bearbeitungsentgelt von je 200 EUR (zzgl. Umsatzsteuer) vom Antragsteller an RALgGmbH zu entrichten. Nach Abschluss eines Zeichenbenutzungsvertrages ist an RAL ein gestaffeltes Jahresentgelt zu leisten. Dessen Höhe richtet sich nach dem jährlichen Gesamtumsatz aller mit dem jeweiligen Umweltzeichen gekennzeichneten Produkte oder Dienstleistungen innerhalb einer Vergabegrundlage. Zurzeit gilt folgende Staffelung:

Jahresentgelt für die Zeichenbenutzung ab 01.07.2017:

Jahresumsatz in Mio. EUROJahresentgelt in EURO*Entgelt­klasse
bis 0,25320,-1
über 0,25 bis 1,0600,-2
über 1,0 bis 2,51.300,-3
über 2,5 bis 5,02.400,-4
über 5,0 bis 10,03.500,-5
über 10,0 bis 15,04.800,-6
über 15,0 bis 20,06.100,-7
über 20,0 bis 25,07.500,-8
über 25,0 bis 40,09.000,-9
über 40,010.500,-10

* zzgl. Umsatzsteuer