APC Thermische Schädlingsbekämpfung im Umluftverfahren, Niederlassungen: Nürnberg, Darmstadt, Erfurt, Berlin, Köln, Hamburg

Produktinformationen des Unternehmens:

HITZEFREI schädlingsfrei.
BIOLOGIE & PHYSIK intelligent genutzt.

Insekten schwitzen nicht, sie können deshalb ihre Körpertemperatur nur sehr begrenzt regulieren. Das macht ihr Überleben direkt von der Umgebungs- und Substrattemperatur abhängig. Ab circa 45 Grad Celsius setzt die Gerinnung von Körpereiweis und Enzymen ein. Insekten, die diesen Temperaturen ausgeliefert sind, sterben ab. Und mit ihnen alle entwicklungsfähigen Vorstufen wie Eier, Larven oder Puppen.

Die APC Thermische Bekämpfung als physikalisches Verfahren nutzt diese biologische Tatsache. Die Einsatzgebiete sind vielseitig: in der Lebensmittelindustrie bekämpfen wir damit beispielsweise Reismehlkäfer oder Mehlmotten. Genauso wirksam ist das Verfahren beim richtigen Einsatz auch gegen Tabakkäfer, Getreideplattkäfer oder andere vorratsschädigende Arthropoden.
Auch zur effektiven Bekämpfung von Bettwanzen eignet sich das Verfahren hervorragend und wird im Privatbereit wie auch im Beherbergungsgewerbe erfolgreich angewandt.

Der Ablauf der Thermischen Bekämpfung ist kompliziert und erfordert große Erfahrung: Hohes Know-How und über 15 Jahre Erfahrung in der Praxis mit dieser Methodik schützen Gebäude und Anlagen und sichern uns beste Ergebnisse.

Das Umweltzeichen "Der Blaue Engel für Thermische Verfahren zur Bekämpfung von Schädlingen in Innenräumen" bestätigt uns nochmals die Wirksamkeit und Sicherheit dieses Verfahrens. Es belegt und signalisiert auch, dass diese Methodik dem vorbeugenden Umwelt- und Gesundheitsschutz Rechnung trägt.