Umweltfreundliche Saugkraft
Ungefähr 39 Millionen Staubsauger stehen heute in deutschen Haushalten, die zusammen pro Jahr rund 3,4 Milliarden Kilowattstunden Strom verbrauchen. Die Stromkosten während einer 8-jährigen Lebensdauer sind oft höher als der Kaufpreis.

Mit dem Umweltzeichen für Staubsauger werden Geräte gekennzeichnet, die sich durch einen geringen Energieverbrauch und eine hohe Staubaufnahme sowie geringe Staubemissionen auszeichnen. Sie sind recyclinggerecht konstruiert und geräuscharm. Umweltbelastende Materialien wurden vermieden. Ein besonderes Augenmerk wird auf Langlebigkeit und Reparaturfreundlichkeit gelegt.

Das Umweltzeichen fordert für kabelgebundene Staubsauger eine Motorlebensdauer von mindestens 600 Stunden, die aktive Bodendüse muss mindestens 300 Stunden, die passive Universaldüse muss 1200 Stürze aus 80 cm Höhe, das Gerät 500 Stöße an Schwellen und Pfosten und der Saugschlauch mindestens 40.000 Verformungen überstehen. Die Akkulaufzeit bei akkubetriebenen Staubsaugern muss nach 600 Zyklen mindestens 75% der Ausgangslaufzeit betragen und der Akku muss entnehmbar sein. Damit wird auch ein bewusstes Zeichen für eine Erhöhung der Lebensdauer und der reparaturgerechten Konstruktion von Produkten und entsprechende Abfallvermeidung gesetzt.

Vorteile für Umwelt und Gesundheit

  1. recycling- und reparaturgerecht konstruiert
  2. hohe Staubrückhaltung
  3. geringer Energieverbrauch
Zur Zeit keine Anbieter