Software und Hardware gehören zusammen wie ein Buch und seine Seiten. Das eine macht ohne das andere keinen Sinn. Der Computer, das Notebook und auch das Smartphone können nur so energieeffizient sein, wie es die Software ermöglicht. Zwar verbraucht die Hardware die Energie, aber die Software löst den Energieverbrauch aus. Das Softwaredesign und die Programmierung der Software haben auch Einfluss auf die Ausstattung der Hardware und sind somit auch verantwortlich für den Austausch vermeintlich leistungsschwacher Hardware.

Die Europäische Öko-Design-Richtlinie definiert Anforderungen an die umweltgerechte Gestaltung energieverbrauchsrelevanter Produkte und schreibt Mindestanforderungen vor. Ein Großteil der Produkte, die im Geltungsbereich der Öko-Design-Richtlinie liegen, wird durch Software gesteuert. Gesetzliche Anforderungen an die Energieeffizienz von Softwareprodukten existieren nicht, obwohl die Software einen großen Einfluss auf den Energieverbrauch hat.

Ziel des Umweltzeichens für ressourcen- und energieeffiziente Softwareprodukte ist es, den Energieverbrauch der Informations- und Kommunikationstechnik insgesamt zu reduzieren und die Ressourceneffizienz zu steigern. Mit dem Erwerb einer Software, die mit dem Blauen Engel ausgezeichnet ist, haben die Konsumentinnen und Konsumenten und die öffentliche Beschaffung die Gewissheit, dass die Software besonders sparsam mit den Hardwareressourcen umgeht und in ihrer Nutzung energiesparsam ist. Aufgrund geringerer Leistungsanforderungen kann die Hardware länger genutzt werden. Darüber hinaus zeichnet sich die Software durch eine hohe Transparenz aus und ermöglicht Nutzenden besondere Freiheiten im Umgang mit der Software.

Die Kriterien des Umweltzeichens bieten außerdem Entwicklern und Entwicklerinnen von Softwareprodukten eine gute Orientierung, um mögliche Schwachstellen der Software zu erkennen und die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, um die Umweltbelastung zu reduzieren.

https://www.umwelt-campus.de/forschung/projekte/green-software-engineering/projekte/ufoplan-ssd-2015/ 

Vorteile für Umwelt und Gesundheit

  1. energieeffizient
  2. ressourcenschonend
  3. transparente Schnittstellen
Zur Zeit keine Anbieter