Durch den Winter mit salzfreiem Streumittel

Februar 2017 //

Eis und Schnee lassen Straßen und Gehwege schnell zur Rutschpartie werden. Gern wird dann Streusalz verwendet, um der Verpflichtung nachzukommen, die Gehwege zu räumen. 

Blauer Engel: Streusalz für den Winter!

Streusalze (auch Tausalz) sind Salze, die zur Verhinderung von Eisbildung oder zum Auftauen von Eis und Schnee auf Straßen und Gehwegen ausgebracht werden.

Da der Einsatz von Streusalz im Winterdienst auch immer schädliche Nebenwirkungen für Bäume, Gewässer, Fahrzeuge und Bauwerke (insbesondere Beton) hat, sollte Streusalz so selten wie möglich eingesetzt werden. Wenn möglich, sollte die mechanische Räumung oder abstumpfende Mittel eingesetzt werden.

Auf Gehwegen hat Streusalz in der Regel nichts verloren; sein Einsatz ist daher dort in vielen Kommunen bzw. Ländern auch verboten (z. B. Berliner Naturschutzgesetz). Die umweltfreundliche und sichere Alternative ist das Beräumen der Flächen und das Streuen mit salzfreien, abstumpfenden Streumitteln mit dem Blauen Engel. Abstumpfende Mittel schmelzen das Eis nicht ab, sondern erhöhen die Griffigkeit, indem sie sich mit der Glätteschicht verzahnen. Für diesen Zweck werden vor allem gebrochene Gesteine ("Splitt", Spezialsande) eingesetzt, die nach dem Abtauen mit dem Straßenkehricht eingesammelt und weiterverwendet oder entsorgt werden können.

Vorteile für die Umwelt und Gesundheit von salzfreien, abstumpfenden Streumitteln mit dem Blauen Engel (DE-UZ 13)

  • Bäume und Gehölze werden geschützt
  • Umweltbelastungen für Böden und Grundwasser werden vermieden