Schon gewusst… wie man mit dem richtigen Kaminofen die Umwelt schont?

November 2020 //

Wer sich einen neuen Kaminofen kaufen möchte, sollte vor allem die technischen Eigenschaften des Gerätes berücksichtigen, die eine möglichst umweltverträgliche Verbrennung ermöglichen. Denn was Gemütlichkeit in die eigenen vier Wände bringt, kann für die Nachbarschaft zur Belastung werden, wenn unnötig hohe Schadstoffemissionen freigesetzt werden. Geräte mit dem Blauen Engel können dazu beitragen, Emissionen zu reduzieren.

Schon gewusst… wie man mit dem richtigen Kaminofen die Umwelt schont?

Im Winter einen gemütlichen Abend zu Hause vor dem Kaminofen – so lassen sich auch die kalten Tage aushalten. Allerdings ist nicht jeder Kaminofen gleich gut. Das Heizen mit Holz kann deutlich mehr luftverschmutzende Emissionen als andere Energieträger wie Erdgas oder Heizöl verursachen. Bei der Verbrennung von Holz entstehen zudem ultrafeine Partikel, denen eine negative Wirkung auf die Gesundheit zugeschrieben wird.

Der Blaue Engel für Kaminöfen fördert deshalb neue Ofenentwicklungen zur Verbesserung der Luftqualität. Dies wird durch Einrichtungen zur Emissionsminderung für eine effiziente und geregelte Verbrennung erreicht. Zudem durchlaufen die Kaminöfen mit dem Blauen Engel ein erweitertes Prüfverfahren, mit dem das reale Emissionsverhalten beim Verbrennen des Holzes besser abgebildet wird. Auf dieser Grundlage wurden strenge Grenzwerte für Schadstoffemissionen festgelegt, einschließlich des entstehenden Feinstaubs. Um darüber hinaus die ultrafeinen Partikel bestimmen zu können, fordert der Blaue Engel die Einführung eines Partikelanzahl-Wertes für Holzfeuerungen.

Vorteile für Umwelt und Gesundheit Kaminöfen für Holz mit dem Blauen Engel (DE-UZ 212)

  • Feinstaubminderung
  • Bedienerfreundlichkeit