Erster Blauer Engel für Buchverlag

12. März 2015 //

Für seine Universal-Bibliothek erhält der Reclam Verlag als erster Buchverlag das Umweltzeichen Blauer Engel. 

 Erster Blauer Engel für Buchverlag
Übergabe Blauer Engel an Reclam auf der Leipziger Buchmesse v.l.n.r. Michael Kusche, Produktionsleitung Reclam Verlag, Dr. Wolfgang Kattanek, Geschäftsführer Reclam und Maria Krautzberger, Präsidentin Umweltbundesamt / Bildnachweis Reclam

Maria Krautzberger, Präsidentin des Umweltbundesamtes (UBA), übergab die Urkunde für den ersten Blauen Engel heute auf der Leipziger Buchmesse: „Ich freue mich sehr über das Engagement von Reclam. Der Verlag ist damit ein wichtiger Vorreiter für die ganze Verlagsbranche. Der bewusste und sparsame Umgang mit Papier ist direkter Wald- und gleichzeitig auch Klimaschutz. Wo Papier unverzichtbar ist, bietet der Blaue Engel eine Garantie für höchstmöglichen Altpapiereinsatz, maximalen Wald- und Ressourcenschutz sowie strenge Kriterien beim Chemikalieneinsatz während der Herstellung.“

Wolfgang Kattanek, Geschäftsführer des Reclam Verlags: „Wir sind stolz darauf, als erster Buchverlag den Blauen Engel zu erhalten. Seit über 10 Jahren ist Nachhaltigkeit bereits ein Thema bei der Herstellung von Reclams Universal-Bibliothek (UB), die mit rund 3000 lieferbaren Titeln nicht nur die älteste, sondern auch eine der umfangreichsten deutschsprachigen Taschenbuchreihen ist.“

Seit 2004 wird für den Innenteil der Taschenbücher ausschließlich 100 %-Recycling-Papier verwendet. Für dieses Engagement erzielte Reclam bereits 2009 den ersten Platz in dem vom Hauptverband des Österreichischen Buchhandels veröffentlichten WWF-Öko-Rating deutschsprachiger Taschenbuchverlage. Durch den Einsatz eines neuen Umschlagpapieres konnte darüber hinaus ein Produktionsprozess aus ausschließlich recycelten Materialien gewährleistet und die Zertifizierung durch den Blauen Engel angestrebt werden. Ab jetzt erscheinen die Bände der berühmten Universal-Bibliothek mit Blauem Engel!

Zusätzlich erscheint ein UB-Band, der sich mit dem Umweltzeichen und den Themen Nachhaltigkeit und Papierproduktion beschäftigt, inklusive eines Interviews mit Maria Krautzberger und einem Grußwort von Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg.