Blauer Engel für Forschungsschiff des Alfred-Wegener-Instituts

13. August 2013 //

Im Rahmen der feierlichen Indienststellung des neuen Forschungsschiffes MYA II des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung erhält das Schiff das Umweltzeichen Blauer Engel für umweltfreundliches Schiffsdesign (RAL-UZ 141).

Bei der Enthüllung des Blauen Engel und der Urkundenübergabe im Hafen von List, Sylt: Dr. Ralf-Rainer Braun, Jury Umweltzeichen übergibt die Blauer Engel-Urkunde für die MYA II an Prof. Dr. Karin Lochte, Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) und Schleswig-Holsteins Ministerin für Bildung und Wissenschaft, Frau Prof. Dr. Waltraud Wende.

Das Forschungsschiff MYA II wird in List auf Sylt feierlich an die Wissenschaft übergeben. Dr. Ralf-Rainer Braun, Mitglied der Jury Umweltzeichen freut sich über die Auszeichnung: "Die MYA II zeigt, dass ein Mehr an Umweltschutz beim Schiffsbau möglich ist. Wir hoffen, dass der Blaue Engel der MYA II Vorbildfunktion für weitere Forschungsschiffe haben wird."

Der Schiffsneubau verfügt neben einem Rußpartikelfilter über eine Abgasreinigungsanlage, die den Motorabgasen Stickstoffoxide (NOx) entzieht. Damit liegen die NOx-Emissionen der MYA II rund 85 % unter dem heutigen Grenzwert. Weiterhin wurde u.a. ein umweltfreundlicher Schiffsanstrich verwendet und eine Fremdstromanlage zum Korrosionsschutz des Rumpfes installiert, die toxische Zinkanoden ersetzt. Weder Abwasser noch ölhaltiges Bilgenwasser aus dem Maschinenraum gelangen ins Meer, sondern im Hafen entsorgt.

Weitere Informationen in der Pressemitteilung des Alfred-Wegener-Instituts.